Die kleinste und die größte Muschel

Yvonne Sterly |

Hier seht ihr die kleinste Muschel, die ich bisher als Schmuckstück gefertigt habe und die größte, eine imposante Sandklaffmuschel.

Es gibt einen neuen Muschelanhänger aus einer Herzmuschel, ganz klein und zart, in sattem 750/- Gelbgold und - Premiere bei Muscheliges - er hat einen kleinen, funkelnden Brillanten. Ich bin sehr gespannt, wie er ankommt! Ab jetzt wird es ab und an mal Einzelstücke hier geben, damit ihr immer mal wieder was Neues seht und weil es auch einfach Spaß macht. Da schwirren noch ganz viele Ideen in meinem Kopf herum. Ein wenig ist es wie bei einem Muschelsammelspaziergang am Wasser: ich freue mich über die bekannten Muscheln, es ist immer vertraut und schön.... und dann habe ich plötzlich eine irgendwie andere Muschel in der Hand und freue mich besonders. 

Die andere Muschel auf dem Foto ist die große Sandklaffmuschel als Schale in Silber. Zunächst war es meine Neugier: ich wollte einfach sehen, ob eine so große Muschel gut in Silber abzugießen ist. Also flugs eine Silikonform erstellt aus einem schönen Exemplar vom Ostseestrand und dann ab in die Gießerei damit. Jedes kleine Rillchen und jedes Detail des Schlosses ist perfekt abgebildet! Die Schale macht sich prima, wenn du abends einen guten Platz für deinen Schmuck haben möchtest oder auch zum Ablegen von anderen besonderen Dingen.

Zwischen diesen beiden Größen findest du hier einige Schmuckstücke und wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann eine noch kleinere oder auch eine noch größere Ostseemuschel.....

Yvonne von Muscheliges

Beitrag kommentieren