Sandklaffmuschel

Die Sandklaffmuschel ist eine der größten unserer Ostseemuscheln. Hier kann sie bis zu 15 Zentimetern groß werden! In dieser Größenliga gibt es nur noch die Islandmuschel und vielleicht die Miesmuschel. Ihre weiß gefärbte, stabile Schale hat konzentrische Streifen (vom Wachsen) und eine ovale Form, wobei das eine Ende etwas spitzer zuläuft. Eine Verwandte von der Sandklaffmuschel ist die Abgestutzte Klaffmuschel, die an einem Ende wie angeschnitten aussieht. 

D278C995-C251-422F-8EEE-726E60C33CFD.jpeg

Der Lebensraum der Sandklaffmuschel liegt immer unter dem Meeresboden. Wenn sie noch jung ist, wird sie eher mal freigespült und wechselt dann auch nochmal den Standort. Je älter und größer sie wird, desto tiefer gräbt sie sich im Meeresboden ein, bis zu 30 Zentimeter. Wenn sie dann einen guten Standort gefunden hat, bleibt sie ihr ganzes weiteres Leben dort und verliert die Fähigkeit, ihren Standort wechseln zu können. Ursache dafür ist auch, dass der Grabefuß, der anfangs noch kräftig ist, später nicht mehr mitwächst.

Sie hat einen besonderen Rüssel, den Sypho, mithilfe dessen sie sich Nahrung aus dem Wasser filtern kann. Bei der Sandklaffmuschel ist dieser Sypho besonders lang, weil sie ja so tief eingegraben ist und er bis hoch ins Wasser reichen muss. Dieses extrem lange Organ passt gar nicht mehr in die Schalenhälften ganz hinein, wenn sie ihn einziehen wollte….also kann sich die Muschel auch nicht mehr ganz schließen, sondern es klafft auch dann noch ein Spalt in den Muschelhälften, aus dem der Sypho herausragt. Daher kommt also auch ihr Name: Sandklaffmuschel. Probiert es mal aus, wenn ihr zwei unversehrte Schalenhälften am Strand findet. Schließt die Muschel und ihr werdet sehen, dass das am spitzeren Ende nicht ganz möglich ist.

Während viele andere Ostseemuscheln nicht so alt werden können, wird die Sandklaffmuschel bis zu 20 Jahre alt! Allerdings werden viele von ihnen schon als Jungtiere von Seesternen oder etwas später von Möwen gefressen. Da scheint das tiefe Eingraben dann auch das sicherste zu sein…

1585387F-A307-4F4D-A268-6E4C90B346BF.jpeg

Die Sandklaffmuschel ist in einigen Meeren zuhause, unter anderem in der schönen Ostsee. Alle Muscheln, die ich als Modelle für meinen Schmuck verwandt habe, habe ich an den verschiedenen Ostseestränden gesammelt.