Baltische Plattmuschel

F15EE468-3208-43EC-8CE4-F9FBF2AAF026.jpeg

Die Baltische Plattmuschel ist eine der kleinsten unserer Ostseemuscheln; sie wird im salzarmen Wasser der Ostsee höchstens zwei Zentimeter groß. Klein, aber oho, würde ich sagen, denn sie behauptet sich sehr gut und ist zahlreich vertreten. Manchmal leben Tausende auf einem Quadratmeter, das ist schon fast wie in der Großstadt… Sie hat ein irgendwie gerundet - dreieckiges Gehäuse mit zwei ungleichen Schalenhälften (wie übrigens fast alle Muscheln) und was besonders auffällt an ihrem Aussehen, ist die Farbe! Die Schalenhälften sind meist rot gefärbt, kommen aber auch in Rosatönen und in Gelb vor. Die rote Farbe hat ihr übrigens einen charmanten Spitznamen beschert: „Rote Bohne“. Sympatisch, oder? Im Laufe ihres Lebens wird die Farbe meist von weiß etwas überlagert, an der Innenseite der Schalenhälften ist sie aber auch dann noch gut zu erkennen.

Die Baltische Plattmuschel hat eine dickwandige, robuste Schale, die das empfindliche Weichtier im Inneren gut schützt. Sie gräbt sich meist etwa 5 Zentimeter in den Meeresboden ein und bleibt auch lange an einem Ort so liegen. Wenn sie einmal durch Strömungen des Meeres am Boden freigelegt wird, bedient sie sich ihres kräftigen Grabefusses, damit sie schnell wieder unter der Sandoberfläche gelangt. Um sich dort mit Nahrung (Bakterien und Kieselalgen) zu versorgen, hat sie zwei Siphos.

823194B1-7504-4BDD-930F-05B1FF23AC03.jpeg

Einen längeren, dicken Einströmsipho, mit dem sie den Meeresboden nach Nahrung absucht und einen kurzen Ausstömsipho, womit sie alles wieder herausbefördert, was sie nicht braucht. Sie führt also ein eher beschauliches, unhektisches Leben- die weiß, wie es geht! Auch wenn es ihr zu warm ist, fährt sie nochmal Anstrengungen herunter. Wachsen tut sie zum Beispiel nur bei Temperaturen unter 15 Grad! Im Sommer beschäftigt sie sich also vorwiegend mit Essen und im Meer herumliegen…


Die Baltische Plattmuschel kommt im Atlantik und in der Nord- und Ostsee vor. Die Muscheln, aus denen ich meinen muscheligen Silberschmuck fertige, stammen alle aus meinem Heimatmeer, der Ostsee.